Rüden

zurück zu
Zuhause gesucht



Rüden



18.Juli 2017

Romeo & Julia suchen ein gemeinsames Zuhause


Romeo & Julia

Romeo & Julia kommen aus Kroatien. Dort haben sie gemeinsam 5 Jahre auf der Straße überlebt, haben zusammen Hunger, Kälte und Gefahren überstanden. In dieser schweren Zeit hatten die beiden nur einander, um sich Trost und Wärme zu spenden.


Romeo & Julia

Romeo hat während all der Jahre auf seine Julia aufgepasst, damit ihr auch nichts Böses geschieht. Er hat sie vor schlimmen Menschen und aggressiven Hunden beschützt, er hält Wache, wenn sie schläft oder frisst. Er nimmt seine Rolle als ihr Beschützer sehr ernst.


Romeo & Julia

Zusammen mit ihrer Tochter Tami kamen Romeo & Julia im Mai in die Hundehilfe. Tami hat bereits ihre Familie gefunden, deshalb ist es nun auch für Romeo & Julia an der Zeit, ihr gemeinsames Zuhause zu finden. Nachdem die beiden so viel miteinander durchgemacht haben, sind sie unzertrennlich geworden und sollten auch ihr weiteres Leben gemeinsam verbringen.


Romeo & Julia

Romeo & Julia sind ohne Ende verschmust. Julia ist putzig, ruhig und entspannt. Wenn sie gestreichelt wird, schmeißt sie sich gerne auf den Rücken, um es voller Wonne zu genießen.


Romeo & Julia

Romeo ist sehr zutraulich verspielt. Er tobt gerne mit anderen Hunden und er liebt seine Spielzeuge. Er hat zum Beispiel einen Hamburger aus Plastik − der ist sein größter Schatz.


Die beiden Liebenden gehen schon sehr gut an der Leine und genießen die Spaziergänge. Beide sind einfach nur bezaubernd und lieb.


Romeo & Julia

Für Romeo & Julia wünschen wir uns ein gemeinsames Zuhause, wo sie ihr Leben nach den anstrengenden Jahren auf der Straße in Liebe und Geborgenheit genießen dürfen. Dafür werden die beiden mit ihrer lieben und bezaubernden Art bestimmt viel Freude in das Leben ihrer neuen Familie bringen.


Romeo & Julia

Romeo ist ca. 7 Jahre alt, er hat eine Schulterhöhe von 50 cm, ist kastriert, geimpft und gechipt. Julia ist 6 Jahre alt, sie hat eine Schulterhöhe von 40 cm, ist kastriert, geimpft und gechipt.


Wenn Sie unser charmantes Pärchen gerne kennenlernen möchten, kommen Sie doch einfach mal in der Hundehilfe Koblenz vorbei. Die Öffnungszeiten für Interessenten und Besucher sind täglich von 14 − 17 Uhr.






15.Juli 2017

Chicco − Power pur!


Chicco

Chicco, unser schwarzer Labrador, kam aus Frankreich in die Hundehilfe, um hier ein neues Leben zu beginnen, denn in seinem Heimatland stand er kurz vor dem Tötungstermin.


Chicco

Chicco hat viel Glück gehabt und wartet nun auf sein endgültiges Happy End bei einer Familie, wo er ein schönes und aktives Hundeleben führen darf.


Als sehr aktiver Hund braucht Chicco aktive Menschen, die ihn auslasten. Sie sollten viel mit ihm unternehmen und genügend Zeit für ihn haben.

Chicco

Mit Herrchen oder Frauchen joggen oder am Fahrrad mitlaufen, das würde ihm sicher viel Spaß machen, denn Chicco ist Power pur. Natürlich dürfen auch die Kuschelstunden nicht zu kurz kommen, die liebt er sehr.


Chicco

Von seinem Wesen her ist Chicco sehr freundlich und verschmust und steckt voller Lebensfreude. Die Kinder in Chiccos zukünftiger Familie sollten aufgrund seines Temperamentes aber schon standfest sein.


Chicco

Chicco wurde laut Pass am 18.03.2013 geboren, doch wir schätzen ihn jünger ein. Er hat eine Schulterhöhe von ca. 63 cm, ist kastriert, gechipt und geimpft.


Chicco befindet sich nicht in der Hundehilfe sondern in einer Tierpension. Bei Interesse an unserem charmanten Franzosen rufen Sie bitte Frau Eibel unter folgender Telefonnummer an: 0171 − 3300722.





13.Juli 2017

Juri möchte gern Familienhund werden


Juri

Unser Juri ist ein Schatz auf vier Pfoten. Mit seinen Artgenossen versteht er sich blendend, egal ob Rüde oder Hündin. Aber auch den Menschen ist er sehr zugetan.


Juri

Von seinem Wesen her zeigt sich Juri eher abwartend und bescheiden. Wenn seine Hundefreunde die Gassigänger stürmisch begrüßen, bleibt er trotz seiner Freude erst einmal im Hintergrund und wartet, bis er dran ist. Niemals drängelt er sich einfach vor.


Juri

Juri geht gern spazieren, aber eher gemütlich. Gewaltmärsche sind nicht so sein Ding. Vielleicht liegt es daran, dass er noch etwas zu pummelig ist. Er läuft sehr gut an der Leine, dabei orientiert er sich am Tempo des Gassigängers. Auch das Mitfahren im Auto ist für ihn kein Problem. Alles in allem verhält sich Juri neugierig und mutig.


Juri

Juri ist sehr menschenbezogen und genießt es, mit seinen Menschen zu schmusen. Da kommt es dann schon mal vor, dass er beim Knuddeln und Schmusen vor Wonne grunzt.


Juri

Nach seinem Leben in Rumänien, wo er in einer Tötungsstation gelandet war, wäre ein Zuhause bei lieben Menschen ein Traum für Juri. Unser bescheidener Schatz würde die Liebe und Geborgenheit voller Dankbarkeit genießen. Sein neues Zuhause sollte allerdings gut eingezäunt sein, solange Juri noch keine Bindung zu seinen Menschen aufgebaut hat.


Juri ist laut Pass am 19.04.2014 geboren, er hat eine Schulterhöhe von ca. 55 cm, ist kastriert, geimpft und gechipt.






13.Juli 2017

Togo wartet auf einfühlsame Menschen


Togo

Schon die Zeichnung seines süßen Gesichtes macht unseren Togo zu etwas ganz Besonderem. Doch nicht nur seine Schönheit zeichnet ihn aus, sondern auch sein Charakter. Er ist einfach ein feiner Kerl.


Togo

Togo hat ein liebevolles und aufmerksames Wesen. Seine Gassigänger begrüßt er vor lauter Freude recht stürmisch. Er ist sehr anhänglich, sobald er Vertrauen gefasst hat. Außerdem ist er intelligent und gewitzt. Unsere Gassigänger müssen immer aufpassen, denn Togo liebt es, ihnen Sachen aus der Hosentasche zu klauen.


Togo

Fremden Menschen gegenüber zeigt sich Togo noch ängstlich, schreckhaft und unterwürfig. Auch fremde Geräusche können ihm noch Angst machen. Hier braucht es noch etwas Geduld und Einfühlungsvermögen. Doch Togo, der erst Anfang Juni nach Deutschland gekommen ist, befindet sich auf einem guten Weg.


Togo

Togo geht bereits gut an der Leine, dabei orientiert er sich an seinen Gassigängern. Er macht »Sitz« und »Platz« für Leckerlies und Streicheleinheiten. Überhaupt ist Togo sehr verschmust und er liebt es, nachdem er nass geworden ist, mit einem Handtuch abgerubbelt zu werden.


Togo

Mit seinen Hundefreunden versteht er sich prächtig, egal ob Rüde oder Hündin. Für Togo wäre es von Vorteil, wenn in seinem neuen Zuhause bereits ein Artgenosse auf ihn warten würde, an dem er sich orientieren kann. Dies gäbe ihm viel Sicherheit. Die Kinder in Togos neuer Familie sollten schon etwas älter sein.


Das Mitfahren im Auto macht Togo noch etwas Angst, dies muss noch ein wenig geübt werden.


Togo

Für Togo wünschen wir uns souveräne Menschen mit Einfühlungsvermögen, die zu Anfang nicht gleich zu viel von ihm erwarten, sondern die ihm erst einmal die Sicherheit geben, die er braucht, um ein entspannter und glücklicher Hund zu werden. Doch mit ein wenig Geduld und Togos lieben und intelligenten Wesen wird er die neuen Herausforderungen schnell meistern.


Togo ist laut Pass am 09.03.2012 geboren, er hat eine Schulterhöhe von ca. 55 cm, ist kastriert, geimpft und gechipt.






28.Juni 2017

Campi wartet auf sein Happy End


Campi

Der nette Campi kommt aus Kroatien. Nun hofft er auf ein schönes Zuhause hier in Deutschland, wo er seine Vergangenheit vergessen kann.


Campi

Campi freut sich immer sehr, wenn Menschen lieb und nett zu ihm sind. Und wenn er dann noch gestreichelt wird, strahlt er über das ganze Gesicht, denn er ist unglaublich verschmust. Es ist eine Freude, ihm dabei zuzusehen.


Campi

Als Campi in Deutschland ankam, fiel uns auf, dass sein linkes Hinterbein lahmte. Er wurde einem Tierarzt vorgestellt, der ihn untersuchte und röntge. Auf den Röntgenbildern war dann ein alter Bruch zu sehen, der anscheinend unbehandelt verheilt war. Dadurch ist das Bein nicht mehr so beweglich. Doch das stört Campi überhaupt nicht. Er ist ein aktiver Hund, der sich freut, wenn es nach draußen geht und er sich bewegen darf.


Campi

Für unseren Schatz suchen wir Menschen, bei denen Campi endlich erfahren darf, was es heißt, ein geliebter und umsorgter Familienhund zu sein. Dafür wird Campi mit seiner Lebensfreude viele schöne Momente in das Leben seiner Menschen zaubern.


Campi

Campi wurde laut Pass im Oktober 2014 geboren, er hat eine Schulterhöhe von ca. 45 − 50 cm, ist kastriert, geimpft und gechipt.


Campi befindet sich nicht in der Hundehilfe sondern in einer Tierpension. Bei Interesse an unserem Campi rufen Sie bitte Frau Eibel unter folgender Telefonnummer an: 0171 − 3300722.






13.Juni 2017

Monty möchte ein treuer Gefährte werden


Monty

Monty mag die Menschen, die er kennt sehr, ist Fremden gegenüber aber anfangs eher skeptisch und manchmal auch ängstlich, da er in seinem bisherigen Leben auch schon enttäuscht wurde.

Bei Besuchern und Interessenten zeigt er sich daher nicht immer von seiner besten Seiten. Wer ihm jedoch Zeit gibt, versucht sein Vertrauen zu gewinnen und sich gegenseitig kennenzulernen, der bekommt mit Monty einen guten und treuen Hundefreund.


Monty

Auf jeden Fall sollte Monty weiterhin in die ihm vertraute und bekannte Hundeschule gehen, um noch an dem einen oder anderen Problem zu arbeiten.


Monty

Monty kann sehr temperamentvoll sein, aber auch sehr zurückhaltend. Er ist verträglich mit Hündinnen und Rüden, kann ihnen gegenüber sogar richtig bezaubernd sein, wobei natürlich immer die Sympathie stimmen muss.

Außerdem fährt er super im Auto mit, geht sehr schön an der Leine und ist stubenrein.


Monty

Für Monty wünschen wir uns aktive und hundeerfahren Menschen mit ausreichend Geduld, um ihm die Sicherheit zu geben, die er braucht, damit aus ihm ein entspannter und glücklicher Hund werden kann. Kleintiere sollten nicht in Montys neuem Zuhause leben und Kinder sollten aufgrund seines manchmal stürmischen Temperamentes nicht unter 14 Jahre sein.


Monty wurde laut Pass am 01.08.2013 geboren, er hat eine Schulterhöhe von ca. 55 cm, ist kastriert, geimpft und gechipt.


Monty

Besuchen Sie unseren Monty doch einfach mal in der Hundehilfe und lernen sie ihn kennen. Er hat einen ganz eigenen Charme, den man schwer beschreiben, sich aber auch schwer entziehen kann. Vielleicht möchten Sie ihm dann ein neues Zuhause geben.





7.Juni 2017

Marley wünscht sich sportliche Menschen


Marley

Marley kommt ursprünglich aus Frankreich, wo er wegen gesundheitlicher Probleme seiner Besitzer in einem Tierheim gelandet war. Da er in diesem Tierheim aus Platzgründen demnächst getötet werden sollte, durfte dieser Schatz in die Hundehilfe Koblenz ausreisen.


Marley

Marley ist ein äußerst liebenswerter Junge. Er kennt das Leben im Haus, hat aber ansonsten noch nicht viel gelernt. Er ist ein Jungspund, ein netter Flummi, der manchmal kläfft (aber nur vor Aufregung),sich dann aber schnell beruhigt, wenn er die Leute kennen lernt.


Marley

Marley versteht sich sehr gut mit seinen Artgenossen. In seinem früheren Zuhause lebte er mit mit zwei weiteren Rüden, und zwar mit seinem Bruder und einem Pudelchen. Doch sowohl Kinder als auch Katzen kamen in seinem Leben noch nicht vor. Auch das Alleinbleiben müsste wahrscheinlich noch geübt werden.


Marley

Für unseren Marley suchen wir Menschen, die jung und sportlich sind und genügend Zeit und Ausdauer für dieses schon etwas größere Baby haben. Dafür wird Marley mit seiner lieben und freundlichen Art bestimmt viel Freude und positive Energie in das leben seiner zukünftigen Familie bringen.


Marley

Marley ist laut Pass am 19.06.2016 geboren, er hat eine Schulterhöhe von 55 cm, ist kastriert, gechipt und geimpft.


Marley

Marley befindet sich nicht in der Hundehilfe sondern in einer Tierpension. Wenn Sie unseren netten Flummi Marley kennen lernen möchten, rufen Sie bitte Frau Eibel unter folgender Telefonnummer an: 0171 − 3300722.





31.Mai 2017

Rick wird immer toller!

Rick

Ihr Lieben,

unsere Elisabeth, die sich viel um unseren Rick kümmert, hat uns ein kurzes Update zu ihm geschickt. Elisabeth schreibt, dass Rick mittlerweile voller Stolz im Auto mitfährt wie der Papst in seinem Papa-Mobil. Fehlte nur noch, dass er mit der Pfote rechts und links aus dem Fenster winkt.


Rick

Auch auf den Spaziergängen zeigt er sich immer entspannter und fängt an, ganz interessiert zu schnüffeln, was er bisher vor lauter Stress nicht gemacht hat. Außerdem liebt er Suchspiele im Wald mit kleinen Leckerchen. Das macht er ganz famos und bekommt dafür von ihr die Note eins!


Rick

Alles in allem wird unser Rick immer toller! Und außerdem ist er ja auch noch bildschön und kann unglaublich süß mit seinen Kulleraugen lachen.


Hier sein Vermittlungstext:


Rick

Rick möchte gern ein treuer Freund sein


Hallo, ich bin Rick. Ich stelle mich mal genau vor, denn ich kann leider überhaupt nicht verstehen, warum so viele Menschen achtlos an meinem Auslauf in der Hundehilfe vorbeigehen. Denn ich bin ein wunderschöner, menschenbezogener und spielfreudiger toller Hund. Laut Pass bin ich am 16.06.2012 geboren, ich bin kastriert, gechipt und geimpft.


Rick

Wenn du einen treuen Freund suchst, der leicht an der Leine zu führen ist, bist du bei mir genau richtig. Mit meinen Gassigängern arbeite ich gerade an den Begegnungen mit anderen Hunden. Ich suche NIE Streit, mag es aber noch nicht so ganz nah mit den Hundekumpels. Da ich mich aber nach Gesellschaft sehne, bemühe ich mich ganz doll, und die tierischen Begegnungen bei Spaziergängen werden immer entspannter.


Rick

In der Wohnung bin ich ein ruhiger Geselle und benehme mich sehr lieb. Kinder und Kleintiere sollten nicht in meinem neuen Zuhause sein. Ich liebe schöne Ausflüge, sie sollten jedoch nicht zu weit sein, denn ich habe leider ein Arthrose-Problem. Sollte ich etwa deswegen kein Zuhause finden? Beweise mir das Gegenteil und ich werde dir ein treuer Freund sein. Vielleicht gibt es ja auch Menschen, die ein ähnliches Problem haben wie ich − das würde dann ja passen!


Ich freue mich schon auf dich − und rufe vom Auslauf aus nach dir! Dein Rick!





20.Mai 2017

Ray möchte endlich glücklich werden

Ray

Der freundliche Ray kommt aus Rumänien, genauer gesagt aus der Tötungsstation Piatra Neamt. Was er dort und in seinem Leben vor der Tötungsstation erlebt hat, wissen wir leider nicht, doch sein trauriger Blick lässt vermuten, dass er schon schwere Zeiten durchgemacht hat.


Ray

Ray freut sich immer sehr, wenn Menschen lieb und nett zu ihm sind. Und wenn er dann noch gestreichelt wird, kann er sein Glück kaum fassen.


Ray

Ray geht schon gut an der Leine und auch sonst bemüht er sich sehr, alles richtig zu machen. Er möchte seinen Menschen so gern gefallen.


Ray

Für unseren Schatz suchen wir Menschen, bei denen er endlich erfahren darf, was es heißt, ein geliebter und umsorgter Familienhund zu sein. Ray wird es ihnen mit seiner Liebe und Treue sein ganzes Leben lang danken.


Ray

In Rays neuem Zuhause darf gern schon eine Hundefreundin auf ihn warten. Vermutlich ist er auch mit Rüden verträglich, denn in der Tierpension teilt sich Ray ein Zimmer mit einem Rüden, und das klappt sehr gut.


Ray

Ray wurde laut Pass im April 2011 geboren, er hat eine Schulterhöhe von 53 cm, ist kastriert, geimpft und gechipt.


Ray

Ray befindet sich nicht in der Hundehilfe sondern in einer Tierpension. Bei Interesse an unserem Ray rufen Sie bitte Frau Eibel unter folgender Telefonnummer an: 0171 − 3300722.


Ray




11.Mai 2017

Coffee wünscht sich eine zweite Chance

Coffee

Der hübsche Coffee gehört zu den drei geretteten französischen Fellnasen, die im April in die Hundehilfe kamen, da sie in Frankreich am 8. April getötet worden wären. Dies war ein großes Glück für den lieben Kerl, doch um ein richtig schönes Hundeleben zu führen, fehlt ihm nun noch eine Familie.


Coffee ist ein Hund, der ausgelastet werden muss. Seine zukünftigen Menschen sollten deshalb viel mit ihm unternehmen und Zeit für ihn haben. Mit Herrchen oder Frauchen joggen oder am Fahrrad mitlaufen, das würde ihm bestimmt Spaß machen. Zwischen den sportlichen Aktivitäten wird er aber auch die Ruhe sehr zu schätzen wissen. Ebenfalls ganz oben auf Coffees Wunschliste stehen Kuschelstunden, denn er ist unglaublich verschmust.


Coffee

Coffee ist laut Pass im Dezember 2015 geboren, er ist kastriert, geimpft und gechipt.


Coffee

Coffee befindet sich nicht in der Hundehilfe sondern in einer Tierpension. Bei Interesse an unserem Coffee rufen Sie bitte Frau Eibel unter folgender Telefonnummer an: 0171 − 3300722





6.Mai 2017

Cosmo wünscht sich aktive Menschen

Cosmo

Unser Border-Collie-Mix Cosmo kam Anfang April aus Frankreich in die Hundehilfe, um hier ein neues Leben zu beginnen, denn in seinem Heimatland hätte er am 8. April seinen Tötungstermin gehabt.


Cosmo

Cosmo hat viel Glück gehabt. Zu seinem endgültigen Happy End wünscht er sich nun noch eine Familie, bei der er ein schönes Hundeleben führen darf.


Cosmo ist ein aktiver Hund, der ausgelastet werden muss. Seine zukünftigen Menschen sollten viel mit ihm unternehmen und viel Zeit für ihn haben. Mit Herrchen oder Frauchen joggen oder am Fahrrad mitlaufen, das würde ihm Spaß machen. Natürlich dürfen auch die Kuschelstunden nicht zu kurz kommen, denn die liebt er sehr.


Cosmo

Cosmo ist menschenbeogen und sehr verschmust. Wie er sich mit anderen Hunden verträgt, müsste noch ausprobiert werden.


Cosmo

Cosmo wurde laut Pass am 01.07.2015 geboren, er hat eine Schulterhöhe von ca. 50 cm, ist kastriert, gechipt und geimpft.


Cosmmo befindet sich nicht in der Hundehilfe sondern in einer Tierpension. Bei Interesse an unserem Cosmmo rufen Sie bitte Frau Eibel unter folgender Telefonnummer an: 0171 − 3300722.





6.Mai 2017

Timo wünscht sich Familienanschluss

Timo

Der wunderschöne Timo kommt aus der Tötungsstation Piatra Neamt. Hier in Deutschland möchte er nun gerne ein schönes Leben als Familienhund beginnen.


Timo ist ein aktiver Hund, deshalb wünscht er sich Menschen, die viel mit ihm unternehmen. Lange Spaziergänge, zusammen mit Herrchen oder Frauchen joggen oder am Fahrrad mitlaufen − das würde ihm gefallen. Und wenn dann anschließend noch eine Runde gekuschelt wird, ist für Timo die Welt in Ordnung.


Timo

In Timos neuem Zuhause darf gern schon eine Hundefreundin auf ihn warten, bei Rüden entscheidet die Sympathie. In der Tierpension teilt Timo sich ein Zimmer mit einem Rüden, und das klappt gut.


Timo ist menschenbezogen und total verschmust. Allerdings gibt es Männer, die er anknurrt. Vielleicht hat er mit einem bestimmten Typ von Mann schlechte Erfahrungen gemacht. Deshalb sollten Timos zukünftige Menschen bereits Hundeerfahrung haben, um hier gegenzusteuern und ihm Sicherheit zu geben.


Timo

Timo wurde laut Pass im April 2014 geboren, er hat eine Schulterhöhe von ca. 60 cm, ist kastriert, gechipt und geimpft.


Timo

Timo befindet sich nicht in der Hundehilfe sondern in einer Tierpension. Bei Interesse an unserem Timo rufen Sie bitte Frau Eibel unter folgender Telefonnummer an: 0171 − 3300722.





3.Mai 2017

Wando sucht Menschen seines Vertrauens

Wando

Unser Wando kam Anfang April aus der Tötungsstation in Piatra Neamt (Rumänien) in die Hundehilfe. Wir wissen nicht, was er dort und in seinem Leben vor der Tötungsstation erlebt hat, aber es kann nicht viel Gutes gewesen sein. In den ersten Tagen hatte Wando vor allem Angst. Beim Anziehen des Geschirrs hat er Angstpipi gemacht und beim Spazierengehen, wenn man es denn so nennen konnte, wollte er unter jedes geparkte Auto kriechen, um sich zu verstecken.


Wando

Dank der liebevollen Betreuung unserer Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer hat sich Wando in den letzten vier Wochen wirklich prima entwickelt. Er ist in vielen Bereichen schon ein ganz anderer Hund geworden. Er geht leidenschaftlich gern spazieren und verhält sich draußen auch schon mutig und neugierig. Von fremden Menschen lässt er sich noch nicht so gern das Geschirr anziehen, auch bellt er den ein oder anderen am Zwinger mal an, doch mit den ihm bekannten Menschen schmust er sehr gerne und fordert sie mit der Pfote schon zum Weiterkraulen auf.


Wando

Vor kurzem hat Wando auch das Mitfahren im Auto gelernt. Er hat sofort verstanden, dass danach ein schöner Ausflug folgt. Und vom Spazierengehen kann er ja nicht genug bekommen.


Wando

Mit anderen Hunden versteht Wando sich gut. Er ist ein ganz lieber und mittlerweile auch mutiger Kerl, der mit erhobenem Schwanz stolziert und alles genießt, was während eines Spazierganges so passiert.


Für Wando wünschen wir uns Menschen, die ihn mit Liebe und ein wenig Geduld an sein neues Leben als Familienhund heranführen. Es darf auch gerne schon ein Hundefreund oder eine Freundin in seinem neuen Zuhause sein, dies würde Wando seinen Start in ein neues Leben sehr erleichtern. Aber bei der flotten Entwicklung, die Wando in den letzten Wochen gemacht hat, wird er schnell lernen, wie schön das Leben als Familienhund ist.


Wando ist laut Pass am 11.11.2014 geboren, er hat eine Schulterhöhe von ca. 60 cm, ist kastriert, geimpft und gechipt.






5.April 2017

Lennox wünscht sich aktive Menschen

Lennox

Mit seinem rötlich schimmernden Fell ist unser Lennox eine wahre Schönheit. Doch auch sonst gibt es sehr viel Gutes über ihn zu berichten.


Lennox wurde aus einer kroatischen Tötungsstation gerettet, deshalb wissen wir nicht, wie sein Leben vorher aussah.


Lennox

Von seinem Wesen her ist Lennox bescheiden und lieb. Er freut sich über die gemeinsamen Spaziergänge mit seiner Gassigängerin und springt dazu auch mit Freude von selbst ins Auto. Er ist verschmust und dankbar über jede Aufmerksamkeit. An der Leine läuft Lennox vorbildlich und die Stubenreinheit ist für ihn kein Thema. Alles in allem zeigt sich Lennox sehr gelehrig.


Lennox

Lennox hat einen großen Spieltrieb und kann dann auch recht stürmisch werden. Deshalb sollten Kinder in seinem neuen Zuhause bereits im Teenageralter sein. Die Lieblingsbeschäftigung von Lennox ist es, mit dem Treibball zu spielen.


Lennox würde in seinem neuen Zuhause gern alleiniger Prinz sein, denn er bindet sich sehr stark an seine Menschen und möchte deren Aufmerksamkeit nicht gerne mit anderen Hunden teilen.


Lennox

Für Lennox wünschen wir uns aktive, hundeerfahrene Menschen, die ihm mit liebevoller Konsequenz ein guter Rudelführer sind. Doch neben den sportlichen Aktivitäten sollten auch die Kuschelstunden nicht zu kurz kommen, denn die liebt Lennox sehr.


Lennox wurde laut Pass am 01.05.2010 geboren, er hat eine Schulterhöhe von 60 cm, ist kastriert, gechipt und geimpft.





25.März 2017

Luca sucht Menschen zum Anlehnen

Luca

Unser Luca verhält sich fremden Menschen gegenüber zunächst einmal schüchtern. Mal versteckt er sich in seiner Hütte, mal werden die Menschen angebellt. Er ist ein kleiner Hasenfuß. Doch wenn man sich mit ihm beschäftigt ohne ihn zu bedrängen, fasst er schnell Vertrauen.


Bei Menschen, denen er vertraut, ist Luca sehr verschmust und anlehnungsbedürftig. Wenn ihm auf Spaziergängen etwas begegnet, das ihm unheimlich erscheint, dockt er mit seinem ganzen Körper an seinen Menschen an und sucht bei ihm Sicherheit. Mit ihnen tobt er auch sehr gern und ausgelassen im Auslauf und spielt oft »Fangen«.


Luca kennt noch nicht viel von der Welt, doch er ist neugierig und lernt schnell. So hat er zum Beispiel schon gelernt, dass Autofahren mit schönen Spaziergängen endet und springt mittlerweile selbst ins Auto.


Luca

Vor fremden Hunden hat Luca noch viel Respekt. Auf den Spaziergängen ist es für ihn okay, wenn andere Hunde dabei sind, ansonsten wird schon mal nach ihnen geschnappt, wenn sie ihm Angst machen. Seinen kleinen Kumpel Toto hat Luca sich ausgesucht und ihm sofort vertraut − wahrscheinlich, weil der so selbstbewusst auf ihn wirkt und auch viel kleiner ist als er.


Luca hat ein wenig Jagdtrieb (aber wirklich nur ein wenig) und er zieht noch etwas an der Leine. Doch je kürzer die Leine ist, desto besser klappt das. Und sobald er ungefähr eine halbe Stunde gelaufen ist, wird es von selbst besser, weil die aufgestaute Energie dann raus ist. Er ist halt noch ein Jungspund − aber ein ganz lieber Schatz!


Luca

Luca ist in Rumänien laut Pass am 11.12.2015 geboren, er hat eine Schulterhöhe von ca. 60 cm, ist kastriert, geimpft und gechipt.


Luca wartet darauf, ihn Menschen finden, die ihn trotz seines anfangs schüchternen Wesens in ihr Herz schließen. Denn mit etwas Geduld wird aus Luca ein verschmuster und unbestechlicher Freund, der immer zu seinen Menschen halten wird.





25.März 2017

Carlos möchte dazugehören (Vermittlungshilfe)

Carlos

Als Carlos, dieser prachtvolle junge Rüde mit dem dunkel gestromten Fell, auf der Straße gefunden wurde, ging es ihm alles andere als gut. Mit einem gebrochenen Vorderbein war er auf der Suche nach Futter, doch trotz seines Handicaps und seiner Schmerzen immer noch ein stolzer Hund.


Carlos

Carlos wurde in eine Tierklinik gebracht, wo man sein gebrochenes Bein behandelte. Er hat dies alles ganz tapfer ertragen, obwohl es für ihn als aktiver Hund schwer war, die nötige Ruhe zu wahren und nicht zu toben und zu rennen. Inzwischen ist glücklicherweise von seiner früheren Verletzung kaum noch etwas zu erkennen, es geht ihm sehr gut.


Carlos

Deshalb ist es nun an der Zeit für Carlos, sein passendes Zuhause zu finden. Da in ihm viel Herdenschutzhund steckt, suchen wir für ihn Menschen, die Erfahrungen haben mit dieser besonderen Art von Hunden. Er braucht eine klare Führung von starken Menschen, die ihm deutlich machen, dass sie die Entscheidungen treffen und er sie nicht beschützen muss. Doch Carlos ist ein sehr intelligenter Hund, der dies bei konsequenter Erziehung schnell lernen wird.


Carlos

Carlos ist nicht nur sehr intelligent sondern auch selbstbewusst. Wenn andere Hunde ihn anpöbeln, lässt er sich meistens nicht von ihnen provozieren.


Carlos

Neben einer konsequenten Erziehung braucht Carlos aber auch ganz viel Liebe. Er ist unglaublich verschmust, kann vom Kuscheln gar nicht genug bekommen. Außerdem ist er ein aktiver Hund, der ausgelastet werden muss. Er genießt lange Spaziergänge, dazu springt er auch mit Freude ins Auto hinein. Unbedingt notwendig in seinem neuen Zuhause ist ein eingezäunter Garten.


Carlos ist laut Pass am 01.11.2015 geboren, er hat eine Schulterhöhe von ca. 70 cm, ist kastriert, gechipt und geimpft.


Bei Interesse an Carlos melden Sie sich bitte bei folgender Telefonnummer: 0261 − 94249312 (R. Bendfeldt).





5.Februar 2017

Kinderlieber Sam sucht eine neue Familie (Vermittlungshilfe)

Sam

Sam, ein Brake-Mix, muss von seinem Frauchen schweren Herzens abgegeben werden.


Sam wurde im August 2012 geboren, er ist kastriert, geimpft und gechipt, hat eine Schulterhöhe von 60 cm und wiegt 30 kg.


Sam ist kinderlieb und lebte drei Jahre lang mit einem Kater zusammen. Momentan geht er nur an der Leine Spazieren, da er Jagdtrieb hat.


Sam

Da Sam nierenkrank ist, muss er alle zwei Monate zum Blut- und Urinabnehmen zum Tierarzt. Er benötigt spezielles Futter, da reicht aber ein Sack (14 kg), der 75 Euro kostet, für einen Monat.


Hier noch ein kleiner Bericht von Sams Frauchen:


»Sam lebt momentan mit mir zusammen in einer Wohnung. Wenn ich auf der Arbeit bin, geht er in den Hof. Dort hat er viel Platz, er kann schauen was auf der Straße so passiert. Er passt gerne auf sein Revier auf und seine Wiese als Notfall-Toilette hat er auch da. Mein Papa und seine Lebenspartnerin helfen mir. Mit Sam spazieren wir morgens früh, mittags, abends und wenn nötig nochmal spät abends eine Runde. Er kann tagsüber auch bis zu fünf Stunden in der Wohnung alleine sein, dass macht ihm nicht viel aus. Sam macht nichts kaputt, ist total liebenswert und kuschelt auch ganz gerne.«


Sam

Es wäre schön, wenn der liebe Sam möglichst bald eine neue Familie findet.


Sam lebt derzeit in 56355 Blaues Ländchen. Bei Interesse an Sam melden Sie sich bitte bei folgender Telefonnummer: 0163 − 5611 462.





6.Januar 2017

Urso wünscht sich einfühlsame Menschen

Urso

Bevor unser lieber Urso in Rumänien von Tierschützern befreit wurde und dann in die Hundehilfe kam, war sein Leben ein Albtraum gewesen. Er war nicht nur an einer kurzen Kette festgebunden, sondern wurde auch noch ständig geschlagen − ohne die Möglichkeit, wegzulaufen oder irgendwo Schutz zu suchen.


Obwohl er so Schreckliches erleben musste, zeigte sich Urso zu Anfang zwar ängstlich und zurückhaltend, dabei aber immer lieb. Er machte es den Mitarbeitern und Gassigehern der Hundehilfe leicht, ihn in ihr Herz zu schließen und um sein Vertrauen zu werben.


Seitdem hat Urso große Fortschritte gemacht. Bei Menschen, denen er vertraut, taut er schnell auf und kuschelt dann auch gerne. Bei diesen Menschen kann er dann auch mal richtig frech und ausgelassen werden. Und er geht super an der Leine. Sind ihm die Menschen jedoch fremd und er fürchtet sich, kann er auch schon mal ein kleiner Sturkopf sein.


Urso

Von seinem Wesen her ist Urso ruhig und zurückhaltend. Er kennt noch nicht viel von der Welt, lässt sich aber von ruhigen Menschen alles gerne zeigen. Er fährt auch ganz brav und ruhig im Auto mit. Zu seinen Artgenossen ist er noch nie anders gewesen als sehr lieb. Er ist stubenrein und hat auch keinen Jagdtrieb.


Für Urso wünschen wir uns Menschen, die ihm mit Geduld und Einfühlungsvermögen an sein Leben als Familienhund heranführen und ihm zeigen, wie schön es ist, geliebt und umsorgt zu werden; Menschen, die ihn sein früheres Leben vergessen lassen und ihn immer öfter wieder zum Lachen bringen. Dafür wird Urso ihnen, wenn er erst einmal Vertrauen gefasst hat, der beste Freund des Lebens werden. Um sein Herz zum Schmelzen zu bringen, braucht es viel Liebe, aber keine Härte und Strenge. Denn damit hat Urso schon seine schlechten Erfahrungen gemacht. Es können auch gerne Kinder in Ursos neuem Zuhause sein, doch sollten sie nicht mehr ganz jung und auch ruhig und vernünftig sein.


Urso ist laut Pass am 04.01.2014 geboren, er hat eine Schulterhöhe von ca. 50 cm, ist kastriert, gechipt und geimpft.





15.Mai 2015

Ramon

Ramon

männlich, ledig, jung sucht...


DICH.einen Menschen zum Ranschmusen

  • Ramon
  • DSH-Mix
  • geboren lt. Pass 12.05.2011
  • geimpft, gechipt, kastrier
  • ca. 55-58 cm

Ich heiße Ramon, oft nennen meine Ausführer hier mich auch »Schmusebacke«. Ich glaube, weil ich mich so gerne anschmiege.

Dann bin ich so froh, dass wir Gassi gehen, dass ich selbst in mein Geschirr reinschlüpfe, auch damit sie mich ja mitnehmen.

Wenn wir draussen sind, nennen sie mich dann manchmal »Nichtsoschnell«. Kann sein, weil ich es immer so eilig habe, die Welt zu erkunden.

Am Besten gefällt mir aber mein Name »Sitz«.

Dann gibts immer Leckerchen, weil ich darauf so gut höre.

Meine Hundekumpels dürfen dann auch so heißen, das stört mich nicht. Die mag ich auch alle, egal ob Männlein oder Weiblein.

Wir gehen auch mal in der Gruppe mit vielen Hunden und Menschen spazieren und wenn wir andere Hunde treffen, finde ich die immer in Ordnung.


Ramon

Männer, die mich anfassen möchten oder Fremde, die vor meinem Zwinger stehen, verunsichern mich. Das liegt daran, dass die Menschen in Rumänien, wo ich herkomme, nicht immer lieb zu mir waren.


Vorsichtshalber belle ich in diesen Situationen ganz viel und laut, damit die sehen, wie stark ich bin.


Vielleicht würde ich am liebsten bei einer Frau wohnen, aber nicht alle Männer sind gefährlich, das habe ich schon rausgefunden.

Autofahren mache ich übrigens auch, weil man dann viel schneller an schöne Orte zum Spazieren gelangt als zu Fuß.


Du hast bestimmt schon gemerkt, dass ich schlau bin...

Aber eins verstehe ich nicht. Warum will mich keiner mit nach Hause nehmen?


Du vielleicht? Bitte!