Henry

Zurück
zu Zuhause gefunden


Henry



23.Januar 2017

Sir Henry − ein Happy End wie im Märchen


Henry

Als unser Henry im Jahr 2014 von Rumänien in die Hundehilfe kommen sollte, waren sich alle einig: So ein schöner Retriever findet hier ganz schnell sein Zuhause.


Doch leider (oder für Henry zum Glück) hatte die Smeura, wo Henry lebte, zwar ein Foto von dem hübschen Kerl gemacht, aber auf dem sah er relativ klein aus. Und eine Angabe der Größe gab es nicht. Als Henry dann mit seiner Schulterhöhe von 67 cm aus dem Transporter stieg, war schnell klar: Das war kein Retriever sondern ein Herdenschutzhund.


Henry

Herdenschutzhunde stellen hohe Ansprüche an ihre Halter. Henry konnte also nicht einfach als Familienhund vermittelt werden, sondern nur an Menschen mit viel Erfahrung, einem Haus und einem großen eingezäunten Garten, den er bewachen konnte.

Außerdem war Henry, der laut Pass 2007 geboren war, nicht mehr der jüngste.


Und so gingen die Jahre ins Land, ohne dass Interessenten mit den entsprechenden Qualifikationen auftauchten. Der eine oder andere von uns hatte schon damit gerechnet, dass Henry seinen Lebensabend in der Hundehilfe verbringen wird.


Henry

Henry hatte es nicht schlecht in der Hundehilfe. Er war den Menschen dort ans Herz gewachsen, wurde viel gekuschelt, hatte seine festen Gassigeher, die er liebte, wurde verwöhnt. Manchmal wurde ihm das Frühstück sogar direkt am Bett serviert.

Aber ein richtiges Zuhause ersetzte ihm dies alles natürlich nicht.


Dann, vor wenigen Wochen, geschah das Wunder:

Ein Interessent tauchte auf, der die Voraussetzungen mitbrachte, um Henry ein Zuhause zu schenken.


Nun ist Henry kein Hund, den man einfach mal jemandem so mitgeben kann. Also ging das zukünftige Herrchen erst einmal bei den Spaziergängen mit Henrys heißgeliebter Gassigeherin mit, um ihn an sich zu gewöhnen.

Dann kamen nach und nach die anderen Familienmitglieder hinzu, die erwachsenen Kinder, mit denen Henry in Zukunft auch klar kommen musste. Henry lernte sein neues Zuhause kennen, in dem er zukünftig leben sollte. Alles klappte erstaunlich gut.


Dann kam der Tag, an dem Henry umzog. Man kann sagen, viele von uns hatten Tränen in den Augen und hielten den Atem an, als Henry mit seiner neuen Familie das Gelände der Hundehilfe verließ. Denn neben der Freude war auch die Angst da, ob alles gut geht. Doch all die Sorgen waren unbegründet: Henry hat sich wunderbar in sein neues Zuhause eingelebt.


Henry

Henrys Herrchen arbeitet von Zuhause aus, so kann er zwischendurch viel mit ihm unternehmen. In dem großen Garten, seinem »Spielzimmer«, kann Henry toben und − nach Herdenschutzart − nach dem Rechten sehen.

Henry hat im ganzen Haus seine Körbchen stehen, schläft aber im Wohnzimmer. Morgens sonnt er sich regelmäßig auf der Terrasse.

Und am nächsten Wochenende unternimmt Henry mit seiner Familie seine erste Reise, dann geht es an die Nordsee.


So hat unser Sir am Ende doch das Leben bekommen, das wir uns alle für ihn gewünscht haben!


Lieber Henry, die Gassigeher, die Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer der Hundehilfe wünschen dir und deiner tollen Familie noch viele schöne gemeinsame Jahre.

Und lass mal hin und wieder von dir hören!





23.Januar 2016

Vermittlungstext

Henry

Hier kommt Henry!


Unser Henry, wegen seiner edlen Erscheinung auch »Sir Henry« genannt, ist einfach nur ein Traum von einem Hund:

Wunderschön, intelligent, verschmust, anhänglich und mit all seinen Artgenossen verträglich


Henry stammt aus Rumänien, wo er in dem größten Tierheim der Welt, der Smeura, gelandet war.

Leider wissen wir nichts über Henrys Leben davor.

Wurde er aus einer Tötungsstation gerettet, wurde er von der Straße geholt oder von seinen Besitzern in der Smeura abgegeben?

Die letzte Möglichkeit scheint am wahrscheinlichsten, denn Henry ist sehr menschenbezogen und verschmust.


Henry

Henry ist ein Pyrenäen-Mischling, deshalb sollten seine zukünftigen Menschen über Erfahrungen mit Herdenschutzhunden verfügen.

Es wäre auch sehr schön für ihn, wenn er etwas zum Bewachen hätte, zum Beispiel einen Hof oder einen Garten, wo er frei laufen und sein Territorium kontrollieren kann.

Henry verfügt über eine eigenwillige Intelligenz. Wenn er vor einem Problem steht, kann man ihm regelrecht dabei zusehen, wie er denkt und überlegt und dann für sich eine Lösung findet.


Henry liebt das Leben und die Menschen, die zu seinem Rudel gehören, sehr. Bei fremden Menschen zeigt er sich erst einmal wachsam und misstrauisch.

Er ist stürmisch und voller Lebensfreude, deshalb sollten Kinder in seinem neuen Zuhause schon etwas älter und standfest sein.

Schön wäre es für Henry, wenn er bei seiner neuen Familie nicht nur viel Bewegung sondern auch viel Liebe und Nähe finden würde.


Henry ist kein ganz junger Hund mehr, aber topfit! Er hat es verdient, noch einmal in seinem Leben ein liebevolles Zuhause zu bekommen, wo er so gekuschelt und geherzt wird, wie er es sich immer wünscht.


Henry ist ca. im Oktober 2007 geboren, er hat eine Schulterhöhe von ca. 67 cm.

Er ist voll geimpft, gechipt und kastriert.


Wenn Sie mehr über unseren edlen Charakterhund erfahren möchten, freuen wir uns auf Ihren Besuch.